Archiv der Kategorie: Publishing

Sherlock Holmes

Der junge Sherlock Holmes, Folge 1: Der Maskierte vom East End.
Sherlock Holmes Vater Sherrinford hat seinem Sohn die Bücher weggenommen, weil der zu viel liest. Zum Glück kann sein Bruder Mycroft ihn mit einem Auftrag ablenken. Mycroft will wissen, wieso der achtbare Richter Huntingworth jeden Abend ins anrüchige East End fährt. Zu dumm nur, dass Sherlocks neuer Mitbewohner, der gleichaltrige Victor Trevor, bei der Sache dabei sein will. Zu zweit kommen sie einem ungelösten Fall auf die Spur ...

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 2: Die Königin der Ratten
Mycroft hat sich das Bein gebrochen. Als ihn Sherlock und Victor im Krankenhaus besuchen, begegnet ihnen die junge Emma Sweetly, deren Mutter gerade einen mysteriösen Unfall hatte. Wurde sie absichtlich ins Hafenbecken gestoßen? Als kurz darauf auch Emmas Vater verschwindet, bieten Sherlock Holmes und Victor Trevor ihre Hilfe an. Zu dritt steigen sie in die Kanalisation hinab, wo sich nach und nach die Zusammenhänge erschließen ...

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 3: Die Legende von Sprungfeder-Jack
Auf der Feier von Captain John Vivian geschieht etwas Unglaubliches: Ein Unhold mit Teufelsgesicht landet auf der Terrasse, spuckt blaues Feuer und entführt Johns Frau Florence. Mit unmenschlichen Sprüngen flüchtet er über die Dächer. Der junge Sherlock Holmes sammelt Spuren, um zu beweisen, dass sich kein Dämon, sondern ein Mensch hinter dem Spuk verbirgt. Dabei kommen Victor Trevor und er einem weiteren Geheimnis auf die Schliche …

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 4: Das Phantom von Old Bailey
Die Schule hat begonnen! Sherlock Holmes und Victor Trevor müssen sich mit einem fiesen Mathelehrer auseinandersetzen – Prof. Moriarty! Zu allem Überfluss wird auch noch in die Anwaltskanzlei eingebrochen, in der Sherlocks Bruder Mycroft arbeitet. Da jedoch nichts Wertvolles fehlt, stellen sich Sherlock und Victor die Frage, ob hier nur ein Phantom am Werk ist? Wie Recht sie damit haben und welch größerer Fall sich dahinter verbirgt, wird ihnen erst später klar ...

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 5: Das Odin-Ritual
Sherlock Holmes und Victor Trevor lernen in der Fechtschule einen neuartigen Kampfsport namens Baritsu kennen. Seltsamerweise erstarrt einer der Schüler im Umkleideraum und kann sich später nicht mehr erinnern, was passiert ist. Ihre Nachforschungen führen Sherlock und Victor in die Londoner Theaterwelt, wo sie Zeuge eines ähnlichen Vorfalls werden. Der wahre Hintergrund ist viel merkwürdiger, als sie ahnen ...

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 6: Das Rätsel des Diogenes
Der reiche Bankier Alistair Hickson hat sich für drei talentierte Herren ein Rätselspiel ausgedacht, bei dem der Sieger ein Haus in der Innenstadt gewinnen kann. Mycroft ist einer von ihnen und nimmt Sherlock und Victor als Begleiter mit. Die Aufgabe ist einfach, die Teilnehmer müssen Hickson in London aufspüren. Es beginnt eine hektische Jagd von einem Hinweis zum nächsten. Doch aufgepasst, Mycrofts Konkurrenten schlafen nicht und bedienen sich unlauterer Mittel …

Anhören

Der junge Sherlock Holmes, Folge 7: Die Katzen vom Chrystal Palace
Sherlock und Victor folgen dem Tierpräparator Mr. Sherman in den Süden Londons. Dort findet in dem imposanten Crystal Palace eine Katzen-Show statt, bei der Sherman zwei ausgestopfte Tiere ausstellt. Unter den Park-Besuchern gibt es allerdings auch zwei Männer, die von der Polizei beschattet werden. Als Sherlock und Victor der Sache nachgehen, kommen sie so einigen zwielichtigen Machenschaften auf die Schliche ...

Anhören

Jerry Cotton

Folge 5: Die letzte Fahrt im Jaguar
Florence Harding wurde entführt. Als die beiden FBI-Agenten Jerry Cotton und Phil Decker kurz vor der Aufklärung des Falls stehen, ist es zu spät. Jerry Cotton auf sich allein gestellt, mit einer Autobombe unter seinem Jaguar und 5 Millionen Dollar Lösegeld im Kofferraum...

Download Hidden Track
Folge 6: Phil Decker und die Selbstmord-Falle
Ein bis ins Detail geplanter Selbstmord – und Phil Decker ist mittendrin. Als die beiden FBI-Agenten der Ursache auf den Grund gehen, gelangen sie in einen Hinterhalt. Dabei hat Jerry Cotton große Sorge um seinen Partner, der nicht mehr der alte ist, während die Waffen Feuer spucken...
Folge 7: Der Rattenfänger von Brooklyn
Eine grausame Entführungswelle hält Brooklyn in Atem. Immer wieder verschwinden Kinder auf mysteriöse Art und Weise. Jerry Cotton und Phil Decker sind dem Entführer auf der Spur. Die Zeit läuft gegen sie, gegen die Mütter – und die Kinder...
Folge 8: Die Lady, die Phil Decker jagte
Mehrere Anschläge auf Captain Daniel, schließlich die Autobombe, die seine Geliebte ins Jenseits befördert. Auch auf Jerry Cottons Partner, Phil Decker, hat es irgendjemand abgesehen. Existiert ein Zusammenhang zwischen den Anschlägen? Verlasse Dich nie auf Deinen nächsten, Phil...
Folge 9: Eine Milliarde Euro
Was passiert, wenn ein Land die Währung umstellt? Gemeinsam mit der schönen Kommissarin Casti sind Jerry Cotton und Phil Decker dem größten Geldraub von Sizilien auf der Spur. Kein Zuckerschlecken, wenn eine Milliarde Euro den Besitzer wechseln...
Folge 10: Dealer des Todes
Diamanten im Wert von 2 Millionen Dollar gegen 100.000 Minen – das ist der Deal. Allerdings nur so lange bis Caluzzo merkt, dass der eigentliche Waffenschmuggler ein FBI-Agent ist. Kann Jerry Cotton seinen Kollegen noch retten? Der Sprung ins kalte Wasser...
Folge 11: Hawaii – Job in der Hölle
Eigentlich wollten Jerry Cotton und Phil Decker Urlaub machen. Als der Curreo-Clan aus New York einfliegt, haben die FBI-Agenten einen neuen Auftrag. Was machen die Mafiosi auf der Insel? Wird auf der Blue Orchidee-Plantage wirklich nur Ananas gepflanzt? Wenn heiße Lava den Berg hinab rinnt...
Folge 12: Mein heißer Deal in New Orleans
Dixi-Jazz in den Straßen, heiß-feuchtes Klima in der Stadt. Jerry Cotton sucht in New Orleans nach einem Waffenschieber, verstaut 1 Million Dollar in einem Schließfach und wird zu einem Maskenball eingeladen. Das Geschäft kommt zustande – fast zustande...
Folge 13: Die Prinzessin aus der Bronx
Ein Immobilienmakler treibt ein betrügerisches Spiel. Eine Rockerbande verliert ihre Anführer. Ein Killer kommt wegen seiner großen Liebe in Teufelsküche. Und Jerry Cotton und Phil Decker haben einen Auftrag: Die Zusammenhänge zu finden und weitere Morde zu verhindern...
Folge 14: Wir und die Millionen-Zwillinge
Was passiert, wenn 100 Millionen Dollar Falschgeld in der Stadt auftauchen? Man braucht den richtigen Kontakt, um die Blüten rein zu waschen. Das Spiel um Leben oder Tod beginnt. Wer zu viel weiß, riskiert Kopf und Kragen und mittendrin verwirren zwei schöne Zwillingsschwestern die Sinne von Jerry Cotton und Phil Decker...
Folge 15: Das verdammte Geld
Auf dem Rücktransport nach Washington verschwinden der Geldtransporter und die 100 Millionen Dollar Falschgeld. Im Spielerparadies Atlantic City treffen die FBI-Agenten Cotton und Decker am Blackjack-Tisch auf eine gute alte Bekannte, auf ein paar Zocker, die die Chance ihres Lebens wittern und auf einige Killer, die vor nichts zurückschrecken...
Folge 16: Der Kokain-Baron
Ein großer Rauschgifthandel bahnt sich an. Eine schöne Tänzerin kommt von Atlantic City nach New York. Und immer noch fehlt jede Spur von den verbliebenen 90 Millionen Dollar Falschgeld. Besteht zwischen dem Kokain und dem Geld etwa ein Zusammenhang? Und wer hat auf FBI-Agent Jerry Cotton ein Kopfgeld ausgesetzt?

Mitschnitt







Folge 1: Haus am See
Spannender als jeder Psychothriller erzählt dieses "Audiotagebuch" von dem Schicksal zweier junger Männer, die unter mysteriösen Umständen verschwunden zu sein scheinen.
Folge 2: Rache
Ein neues authentisches Tondokument, vermutlich aus einem behördlichen Archiv, erzählt von der Rache eines blinden Mannes an dem vermeintlichen Entführer seiner Tochter. Zwischen den beiden entwickelt sich ein dramatisches Psychospiel – die Wahrheit über die Entführung gegen die Freiheit des Entführers. Wut, Verzweiflung und ein Anflug von Wahnsinn, mitgeschnitten als Beweis für die Polizei.
Folge 3: Der Aufzug
Freitagabend. Die Büroangestellten Gina und Jürgen bleiben im Aufzug stecken. Die Notruftaste lässt nur eine Bandansage anspringen, Hilfe sei auf dem Weg. Aber nichts geschieht und den beiden wird klar, dass sie ein langes Wochenende vor sich haben. Zur Klaustrophobie gesellen sich die Schatten der Vergangenheit. Steckt hinter dem Unglück doch mehr als ein Zufall? Die Originalaufzeichnung der Alarmzentrale - mitgeschnitten als Beweis für die Polizei.
Folge 4: Séance
Weihnachtszeit am Bodensee: die Schüler und Lehrer des Internats Schloss Güstrow sind fast vollständig ausgeflogen, nur drei Teenager bleiben über die Feiertage im Internat. Aus Langeweile wollen sie im Keller eine Séance, eine spiritistische Sitzung, abhalten. Damit sie ihre "Erfolge" später auch beweisen können, nehmen sie das Geschehen auf. Diese Tonspur bleibt einziger Zeuge eines grauenvollen Abends, den nicht alle überleben werden.

Liebesgrüße aus Hollywood

Liebesgrüße aus Hollywood 1
"Der Grundeinfall war witzig," befindet Jens Bisky in der Süddeutschen Zeitung, und das Ergebnis sei noch viel besser. Das Lob von Idee und Umsetzung dieses Projekts spricht in dieser Rezension aus jeder Zeile. Das Überraschende und für manch einen wohl auch Gewöhnungsbedürftige an diesen CDs sei gleichzeitig auch das, was den Reiz daran ausmache, so der Rezensent. Die deutschen Synchronstimmen der Hollywoodstars sprechen Gedichte, die teilweise Jahrhunderte alt sind. Das überrasche, wenn man zum Beispiel den Killer Vincent aus "Pulp Fiction" Hesse rezitieren höre, stelle aber gleichzeitig auch einen direkten Draht zu den alten Texten her. Auch die Unterlegung der Gedichte mit einer Art Drum 'n' Bass-Musik wirke anfangs ein wenig merkwürdig, stehe letztlich jedoch in wohltuendem Kontrast zu den üblichen prätentiösen Aufnahmen mit Klavier- oder Streicheruntermalung.

Auszüge:
Manfred Lehmann (deutsche Stimme von Bruce Willis) spricht
"Nähe des Geliebten" von Johann Wolfgang von Goethe
Christian Brückner (deutsche Stimme von Robert de Niro) spricht
"Die verworfene Liebe" von Johann Christian Günther
Frank Glaubrecht (deutsche Stimme von Pierce Brosnan) spricht
"Mein süßes Lieb, wenn du im Grab" von Heinrich Heine
Arne Elsholtz (deutsche Stimme von Tom Hanks) spricht
"Hyazinthen" von Theodor Storm
Hubertus Bengsch (deutsche Stimme von Richard Gere) spricht
"Früh am Tage" von Detlev von Liliencron
Rolf Schult (deutsche Stimme von Robert Redford) spricht
"Ferngruß von Bett zu Bett" von Joachim Ringelnatz

Gratis-Download eines Liebesgedichts

Anhören

Liebesgrüße aus Hollywood 2
Auszüge:
Kerstin Sanders-Dornseif (deutsche Stimme von Susan Sarandon) spricht "Letzte Wache" von Georg Heym
Joseline Gassen (deutsche Stimme von Bette Midler) spricht
"Ich und Du" von Friedrich Hebbel
Eva Katharina Schultz (deutsche Stimme von Marilyn Monroe) spricht
"Die Liebende abermals" von Johann Wolfgang von Goethe
Kathrin Fröhlich (deutsche Stimme von Cameron Diaz) spricht
"Ein Lied der Liebe" von Else Lasker-Schüler
Daniela Hoffmann (deutsche Stimme von Julia Roberts) spricht
"Sie sehn sich nicht wieder" von Friedrich Hebbel

Anhören

Floff

Florian-Fickel-2011



Presse:

Update Required! Please update your Flash plugin or browser.

Interview mit Floff in der Stuttgarter Zeitung (30. Oktober 2013)



Impressum:
floff pictures & floff publishing
Florian Fickel
Christophstraße 5
70178 Stuttgart


Fax: 0711/61406-999
E-Mail: florian@floff.de


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 183835002


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Florian Fickel


Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Stars sprechen Literatur

Thomas D & Bela B sprechen "Faust vs. Mephisto"
Fünfzig Jahre nach der berühmten Gustaf Gründgens-Aufnahme haben sich zwei Protagonisten der Popkultur Goethes Faust angenommen. Entstanden ist ein verbaler Schlagabtausch zweier Sprachkünstler, denen es gelingt, Goethes Verse in der Neuzeit zu verankern. Man darf sich nicht wundern, wenn der Autor endlich beim Wort genommen wird und Mephisto den Faust vor Verlassen des Studierzimmers in den Schlaf singt. Himmlisch böse oder teuflisch gut: Der Faust aufs Ohr.

Anhören

Ben Becker spricht "Der Seewolf"
Der Schriftsteller Humphrey van Weyden wird als Schiffbrüchiger von dem Robbenfänger »Ghost« gerettet. Deren Kapitän ist der brutale und unberechenbare Wolf Larsen, für den nur das Recht des Stärkeren gilt. Er degradiert van Weyden zum Küchenjungen, anstatt ihn im nächsten Hafen an Land zu lassen. Van Weyden ist zugleich fasziniert und abgestoßen von der Persönlichkeit Larsens. Als die Schiffbrüchige Maud Brewster an Bord kommt, beginnt ein Kampf der beiden unterschiedlichen Männer um die Frau...

Interview in den Stuttgarter Nachrichten

Anhören

Bela B. Felsenheimer & Catherine Flemming sprechen "Venus im Pelz"
Leopold von Sacher-Masoch hat mit Venus im Pelz einen zeitlosen Roman geschaffen: Der ewige Kampf zwischen Mann und Frau als Rollenspiel. „Entweder eine Frau, die mich liebt oder eine, die mich verachtet, in jedem Fall nichts Halbes” ist die erotische Wunschvorstellung von Severin, die ihm im Verlauf des Stückes von Wanda variantenreich erfüllt wird. Ein Klassiker der Weltliteratur. Mit diesem Text wurde der Autor ungewollt zum Namensgeber einer sexuellen Perversion. Sein Name wird immer mit dem „Masochismus“ verbunden bleiben, auch wenn der Autor sich zu Lebzeiten dagegen heftig gewehrt hat.

Anhören

Thomas D spricht "Die Rede des Häuptling Seattle"
“Wie kann man den Himmel kaufen oder verkaufen? Diese Vorstellung ist uns fremd. Wenn wir die Frische der Luft und das Glitzern des Wassers nicht besitzen – wie könnt ihr sie von uns kaufen?” Die Rede des Häuptling Seattle an den damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, als dieser ihm sein Land abkaufen wollte, gilt als eine der größten und bekanntesten Freiheitsreden überhaupt. Und ihr Bezug ist aktueller denn je.

Videoausschnitt anschauen
Nikolai Kinski und Mieze (MIA.) sprechen "Selbstbezichtigung"
“Ich bin auf die Welt gekommen. Ich bin geworden. Ich bin gezeugt worden. Ich bin entstanden. Ich bin gewachsen. Ich bin geboren worden. Ich bin in das Geburtenregister eingetragen worden. Ich bin älter geworden. Ich habe mich bewegt. Ich habe Teile meines Körpers bewegt. Ich habe meinen Körper bewegt. Ich habe mich auf der Stelle bewegt. Ich habe mich von der Stelle bewegt. Ich habe mich von einem Ort zum andern bewegt. Ich habe mich bewegen müssen. Ich habe mich bewegen können...” Dazu der Autor: “Selbstbezichtigung ist ein Sprechstück für einen Sprecher und eine Sprecherin. Es gibt keine Rollen. Sprecherin und Sprecher, deren Stimmen aufeinander abgestimmt sind, wechseln einander ab oder sprechen gemeinsam, leise und laut, mit sehr harten Übergängen, so daß sich eine akustische Ordnung ergibt”.
Matthias Schweighöfer spricht "Baal"
Der Lyriker Baal kostet das Leben in vollen Zügen aus. Von den Kritikern wird er gepriesen, von seinen Freunden verehrt und von den Frauen vergöttert. Gierig nimmt er all das und will noch mehr. Er demütigt die, die ihn lieben. Er zieht stehlend und betrügend durch die Welt. Als er zum Mörder wird, ist aus Baals kometenhaftem Aufstieg längst ein tiefer Fall geworden.
Matthias Schweighöfer spricht "Traumnovelle"
Die "Traumnovelle" um die Nöte des einander entfremdeten Ehepaars Fridolin und Albertine hat Schnitzler nach einem qualvollen Arbeitsprozess 1925 fertig gestellt. Die Möglichkeit einer ausgeglichenen, durch wechselseitige Offenheit gefestigten Gemeinschaft von Mann und Frau wird in der Novelle offenbar bejaht: Obwohl Albertine davon träumte, ihren Ehemann lachend zu betrügen und ihn foltern zu lassen und trotz Fridolins rachsüchtiger Suche nach sexuellen Abenteuern im nächtlichen Wien, finden die Eheleute wieder zusammen und sind am Ende "einander traumlos nah".
André Eisermann spricht "Die Dichtung vom Haschisch"
„Was empfindet man? Was sieht man? Wunderbare Dinge, nicht wahr? Außergewöhnliche Schauspiele? Ist es wirklich schön? Und wirklich schrecklich? Und wirklich gefährlich? Dies sind die gewohnten Fragen, welche die Unerfahrenen mit einer gewissen, mit einer Furcht vermischten Neugier an die Eingeweihten richten. Sie stellen sich den Haschischrausch wie ein wunderbares Land, ein unermessliches Gaukler- und Taschenspielertheater vor, wo alles bewunderungswürdig und unvorhergesehen ist. Dies ist ein Vorurteil, ein vollständiger Irrtum...“
Wigald Boning spricht "Die Sterntagebücher"
Mit Ijon Tichy, einem kosmischen Münchhausen der künftigen Jahrhunderte, schickt Stanislaw Lem den Hörer in die Zukunft und treibt dort ein höhnisch-launisches, scharfsinnig erfinderisches Spiel. Auf der 7. Reise gerät Ijon Tichy in eine Zeitschleife und begegnet seinem eigenen Ich der folgenden Wochentage. Auf seiner 8. Reise soll Tichy als Delegierter für die Aufnahme der Erdbevölkerung in die Organisation der vereinten Planeten kandidieren. Doch die Thubaner haben recherchiert und offenbaren erschreckende Bilder über die Spezies Mensch.
Ralf Bauer spricht "Licht"
Diese Geschichte eines Abschieds, der durch den Unfalltod der Geliebten unwiderruflich wird, ist vor allem die Geschichte einer Leidenschaft, in der Beruf und Alltag keinen Platz haben. In der Erinnerung des Ich-Erzählers ziehen die glücklichen Augenblicke des gemeinsamen Nichtstuns wie Sommerwolken vorüber - die Ferien im Süden, die langen Nächte und die scheinbar endlosen Morgenstunden. Eine Liebesgeschichte, als wäre der Traum Wirklichkeit und die Wirklichkeit Traum.